Es war schön! Ein Danke und ein paar Fragen an euch :)

Das zweite Hoffest war entspannt. Wir wollen uns bedanken bei …

  • … den Besuchern, die Lust und Laune mitgebracht haben
  • … den Mietern in der Philippstr., die den Hof beräumt haben, uns unterstützt haben oder selber mit angepackt haben
  • … den Mitgliedern des FabLab Chemnitz, die sich engagiert haben, dass das Fest fetzt
  • … den Orga-Leuten, die sich geopfert haben dieses Fest erneut entstehen zu lassen
  • … Künstlern, die die Bühne beehrten:  Pigs In Suits, Polis, Destinyday, Thanks and get Ready!, Solche, Zauber-Thomas
  • … Anbietern/Machern: VBFA, Helferhexen, Land-Ei GmbH, roots-stoor, Bastel-Held, Ideenholzwurm, alles.DABE Design, Donna Quijote, Herr Ferdinand, KaffeeSatz e.V. mit Projekt Art Around, Stadtbibliothek Chemnitz für den Bücherbus, Rüllis Softeis, Sarah Göckeritz
  • … dem Lions Club Chemnitz Cosmopolitan am Grillstand
  • … den Tontechnikern von CreativSound (Holger Böhme und Gefolge^^) für den ausgewogenen, klaren und kräftigen Bühnensound
  • … Sponsoren, Spendern und Unterstützern: Bäckerei Meyer, Fleischerei Thiele, IHK Chemnitz, Don Bosco Haus Chemnitz, Luth. Kirchgemeinde St. Markus Chemnitz, Stadt Chemnitz, GebbArts Tattoo, Sonnenberg sozial e.V., Augusto, Selbsthilfe 91 e.V., Thomas Jüptner, eg Factory GmbH, vom Fass
  • … den Fotographen, Filmern und Facebook-Verteilern 😉
  • … unserem besonderen Helferchen Kay, der sein Wochenende für uns geopfert hat
  • … denen , die wir vielleicht in der Menge vergessen haben könnten
  • … der Sonne, die viel schien

Eure Meinung ist auch gefragt:

Wie hat dir unser Hoffest gefallen? Wir würden uns über einen Kommentar und eine Einschätzung von Dir freuen. Die Angaben können frei und anonym gemacht werden. Mit Deinem Feedback hilfst Du uns gigantisch für das Hoffest 2019 🙂

Band-LineUp zum II. Hoffest Phil

Zum Hoffest gibt’s was auf die Ohren!

Muuuuhsicians sollten es lieber nicht mit den Pigs In Suits aufnehmen – diese liefern uns echten Schweinerock. Solche setzen mit einer extrascharften Akustikrockwurst auf. Polis psychedelt uns Rockballaden auf den Tisch – so ganz für alle Bürger dieser Stadt. Destinyday macht uns einen alternativen Schicksalsabend rockiger Art und thanks and get ready! ist bereit, uns mit ihrem Punk Rock an den dicken Angelhaken zu nehmen!

Thanks and get ready!

…thanks and get ready! stehen seit 2009 für ordentlich DIY-Punkrock aus Chemnitz, einer Stadt so schön wie Bauchnabelfluseln. Geprägt vom Milieu des sächsischen Manchesters, bringen die ehemals zwei – seit Oktober 2014 drei – Musiker Jakob, Christoph und Markus ihre Hassliebe in Form von unverfälschter Gitarrenmusik zum Ausdruck. Die beste Tageszeitung Mitteleuropas, „Freie Presse“, betitelte ein Konzert von …thanks and get ready! jüngst als Mischung aus gelungener Rock-Show und misslungenem Poetry-Slam. Und es stimmt. So wenig ernst sich die drei Musiker selbst nehmen, umso ernster nehmen Sie ihre Musik. Nach einer EP, einem Album und wieder einer EP, alles hemdsärmelig selbst-produziert, entschieden sie sich dieses Mal alles anders zu machen und im März 2016 entstand mit Hilfe von Kurt Ebelhäuser (Blackmail, Scumbucket) in dessen Tonstudio45 die neue Platte „Bliss and Wasteland“. Sollte das Genre Post-Melodic-Punk-Rock bis jetzt noch nicht existiert haben, dann beginnt es hier und jetzt mit „Bliss and Wasteland“.

Since 2009 …thanks and get ready! deliver finest DIY-Punkrock from Chemnitz/Germany, a city as beautiful as fluff balls in the belly button. Shaped by the greyness of the saxon Manchester, the formerly two – since October 2014 three – musicians Jakob, Christoph and Markus express their love-hate the only way possible: pure guitar music. The world famous newspaper “Freie Presse” recently described a …thanks and get ready! concert as a mixture of a successful rock-show and a failed poetry slam. The three musicians take themselves not too serious, but their music. After a first EP, a first full-length album, another EP (all produced very shirtsleeved) they headed to Tonstudio45 in March 2016 to record their new record ‘Bliss and Wasteland’ together with producer Kurt Ebelhäuser (Blackmail, Scumbucket). If the genre post-melodic-punk-rock is not yet to exist, “Bliss and Wasteland” could be a starting point.

bandcamp.com youtube.com

Destinyday

Schicksal- wenn man Google fragt, was Schicksal überhaupt ist, erhält man genau 2 Definitionen: Erstens „eine höhere Macht, die das Leben beeinflusst“ und zweitens “ein Ereignis, das das Leben eines Menschen entscheidend beeinflusst, ohne, dass man daran etwas ändern kann“. Eine höhere Macht also! Na das passt doch, dass diese 5 jungen Menschen zusammengefunden haben, war auch so etwas wie eine höhere Macht. Der musikalische Grundstein wurde schon lange vor ihrer Gründung im März 2014 gelegt, denn jedes Bandmitglied begeisterte sich schon sehr früh für Musik. Destinyday nahm erfolgreich an zahlreichen Bandwettbewerben teil. Beim L-O-Go.-Bandwettbewerb gewannen die 4 Musiker (Lena voc/bass, Julian dr, Kevin git, Falk git) 3 Studioaufnahmen. Die Limbacher entschieden sich, daraus einfach eine Platte mit 10 Songs aufzunehmen, genug Material hatte man ja schon. 2015 war es dann soweit: das Debüt-Album „We are Destinyday“ war draußen. Es folgten zahlreiche Auftritte in ganz Westsachsen und nicht nur das, Destinyday war sogar schon einmal Support von „Sacrety“, einer süddeutschen Größe im Musikbusiness. Bisher spielte Sängerin Lena gleichzeitig die Bass-Gitarre, doch damit war die Frontfrau nicht mehr zufrieden, sie wollte sich ganz auf’s Singen konzentrieren. Ein Bassist musste her! Nicht verzagen! In Zeiten von Facebook und Co. schreibt man dann eben einfach mal schnell einen hoffnungsvollen „Post“ und zack antwortete zufällig ein toller Bassist. Philipp, eben ein „Destinyday“-wie er im Buche steht. Destinyday war also komplett und startete so richtig durch. Beim „Tag-der-Sachsen“ in ihrer Heimatstadt konnte sich die junge Band vor einem breiten Publikum beweisen. Im Februar 2018 veröffentlichten Destinyday ihre erste neue Single. „I’m alive“ zeigt, was in der Alternativ-Rock-Band steckt. Düstere, kräftige Parts treffen auf einen vielseitigen und vielschichtigen Sound. Durch kraftvollen und vielseitigen Gesang wird die inhaltlich beschriebene Überwindung von Problemen, die fast jeder schon einmal erleben musste, nachvollziehbar inszeniert. Es kann sich eben keiner vorm Schicksal verstecken und keiner vor der Musik! Mit Musik im Herzen ist alles möglich. Destinyday- mehr als ein bloßes Wortspiel. Es ist eine Einstellung. Das Leben hängt nicht vom Schicksal ab sondern von dem, was wir daraus machen.

soundcloud.com youtube.com

Pigs In Suits

Seattle Sound, lange Haare, Converse und Melancholie ist das was Pigs In Suits ausmacht. Die Band ist zum einen Vergangenheitsbewältigung, zum anderen die Leidenschaft den Grunge aufzusaugen und ihn in neuer Form wiederzugeben. Jedes Mitglied der Band hat lange nach Seelenverwandten gesucht um endlich, dieses eine Gefühl einer vergangen Ära, wieder in die Köpfe der Menschen zu holen. Fette Grooves, treibende Bassläufe gepaart mit harten Gitarrenriffs und ebenso hartem Gesang, ist das was daraus entstanden ist.

soundcloud.com youtube.com

Polis

Polis ist eine Rockband mit starker Affinität zum Sound der Siebziger und zum instrumentalen Größenwahn: Fettes Rockbrett mit großer Geste, meditative Jams und dabei durchaus romantisch liedhaft. Auf Konzerten und im Studio spielt die Band dabei vorrangig mit Vintage-Instrumentarium, allen voran einer Hammond B3, alten Gitarren und Verstärkern, Synthesizern usw. In ihrer Musik und Poesie erforscht das Quintett was fühl- und denkbar ist, immer auf der alten Suche nach dem neuen Menschen.

2011 wurde das erste Album EINS veröffentlicht. Nach zahlreichen Gigs im In- und Ausland, Airplay bei Deutschlandradio Kultur, Radio R.SA, Radio Unicc und Radio T und einer aufwändigen Schallplatten- und Videoproduktion wurde Anfang 2014 der Nachfolger SEIN herausgebracht.

“Musik wie aus der Zeit gefallen – mit Texten voller Poesie: Die Musiker der Band “Polis” kommen aus der Gegend rund um Plauen. Beeinflusst wurden sie von Krautrock, Rock aus den 70er-Jahren und der spätromantischen Klassik.” — Deutschlandradio Kultur

“Kurz und gut: ‘Sein’ garantiert knapp fünfzig Minuten hochmusikalische und -intelligente Kost für Hirn und Seele gleichermaßen – wundervoll geschrieben, spektakulär-berauschend ausgestaltet, ganz exquisit gespielt!” — Rocktimes

“People who like aesthetic sounds in progressive rock combined with poetic lyrics should check out Sein recorded by Polis. […] For me this album was a nice listening experience that brought me back in time in a world where music made by krautrock bands was very common in the prog rock scene.” — Background Magazine

bandcamp.com youtube.com

Solche

Die Band Solche tritt mit ihren akustischen Instrumenten den Beweis an, dass sich Lust am Dahinfabulieren komplexer Texte und tanzbare Rock-Attitüde nicht zwangsläufig ausschließen. Nach 4 Alben, 3 Büchern und über 500 Konzerten in Russland, Rumänien, Tschechien, Deutschland und der Schweiz hat sich gezeigt, dass der Philofolk für Band und Publikum nichts von seinem Potenzial verloren hat, zusammen einen schönen Abend zu verleben. Solche sind: Mario Krohn: Cajon Michael Focken: Bass Holm Krieger: Gitarre, Gesang

youtube.com youtube.com

Galerie

Thanks and get read

Thanks and get ready!

Thanks and get read

Thanks and get ready!

Thanks and get read

Thanks and get ready!

Thanks and get read

Thanks and get ready!

Polis

Polis

Polis

Polis

Polis

Destinyday

Destinyday

Destinyday

Destinyday

Solche

Solche

Solche

Solche

Pigs In Suits

Pigs In Suits

Pigs In Suits

Pigs In Suits

Hoffest 2017

Das Hoffest 2018 steht in den Startlöchern!

Hoooray … !

Am 14.07.2018 veranstaltet das FabLab Chemnitz das zweite Hoffest Phil in der Philippstraße 13. Nachdem das erste Hoffest ein großer Erfolg war hat uns der Mut gepackt, es dieses Jahr erneut anzugehen.

Auch dieses Jahr präsentieren Künstler und Designer individuelle Arbeiten und Einzelstücke jenseits vom Mainstream. Für kulinarische Abwechslung sorgen weiterhin verschiedene Verkaufsstände mit diversen Leckereien – egal ob con carne oder sin carne, herzhaft oder süß.

Freut euch außerdem auf ein tolles Line-Up auf unserer Hofbühne. Ab ca. 15 Uhr spielen verschiedene Bands aus der Region. Außerdem wird es weitere Specials über den Tag verteilt auf dem Gelände geben. Ab 11.00 Uhr geht es los und um 22.00 Uhr klingt der Abend aus. Eintritt für Groß und Klein frei!

Alle Karl-Marx-Städter, Chemnitzer und Nicht-Chemnitzer sind eingeladen an dieser Veranstaltung teilzunehmen, um mit uns dieses atmosphärische Highlight zu genießen.

Weitere Details, sowie der offizielle Flyer, folgen alsbald!

Du willst mitmachen?

Du willst einen Verkaufsstand betreiben, bist Musiker oder Künstler? Du suchst noch nach dem passenden Ort, um dich zu präsentieren? Du hast eine gute Idee oder willst uns einfach nur unterstützen?

Dann melde dich bei uns via kontakt@stadtfabrikanten.org.