Öffnungszeiten, Mitgliedsbeiträge und Gebühren

1. Öffnungszeiten

  • Für Neugierige: wöchentliche offene Werkstatt (jeden Mittwoch 16 bis 20 Uhr) – siehe Veranstaltungskalender
  • Aktiv-Mitglieder: 24/7h Zugang, sofern Schlüsselberechtigtung vorhanden
  • nach Vereinbarung

2. Überblick Beiträge, Gebühren und Boni

Ein FabLab kostet Monat für Monat so einiges an Geld. Wir wollen möglichst vielen Menschen die Nutzung mannigfaltiger Technik zu geringsten Kosten ermöglichen. Unsere Basis ist unsere Beitrags- und Gebührenordnung. Mit den Beiträgen decken wir Mietkosten, Nebenkosten, Strom und Wartungskosten für unsere vorhandene Ausstattung.

2.1 Abrechnungsmöglichkeiten und Bezahlung

  • Lastschriftverfahren (für Mitglieder)
  • Bar
  • Überweisung
  • PayPal

2.2 Mitgliedschaftsarten und -beiträge, Gruppennutzung

Ihr seid eine Gruppe und habt ein Projekt, was ihr bei uns realisieren wollt? Das ist kein Problem. Wir bieten Kurzzeit-Mitgliedschaften für 1 bis 4 Personen je Antrag an. Die Kurzzeit-Mitgliedschaft kann maximal 30 Tage laufen, wobei ungenutzte Tage spätestens 90 Tage nach Vertragsbeginn verfallen.

MitgliedschaftErmäßigungMindestbeitrag
Aktiv-Mitglied-15 € pro Monat
Aktiv-MitgliedErmäßigt10 € pro Monat
Förder-Mitglied-15 € pro Monat
Kurzzeit-Mitglied *-1 bis 5 Tage: 5 € pro Tag
6 bis 30 Tage: 2 € pro Tag, zuzüglich 15 € (einmalig)
Kurzzeit-Mitglied *Ermäßigt1 bis 5 Tage: 2,5 € pro Tag
6 bis 30 Tage: 1,5 € pro Tag, zuzüglich 5 € (einmalig)
Kurzzeit-Mitglied *Familien/Gruppen (bis 4 Personen)1 bis 5 Tage: 10 € pro Tag
6 bis 30 Tage: 4 € pro Tag, zuzüglich 30 € (einmalig)

* Rechenbeispiele Kurzzeitmitgliedschaften
Kosten für 3 Tage, nicht ermäßigt: 3 x 5 € = 15 €
Kosten für 17 Tage, nicht ermäßigt: 17 x 2 € + 15 € = 49 €
Kosten für 10 Tage, ermäßigt: 10 x 1,5 € + 5 € = 20 €
Kosten für 30 Tage, Gruppentarif (2 – 4 Personen): 30 x 4 € + 30 € = 150 €

Aufnahmegebühren
Die Aufnahmegebühr für Aktiv-Mitgliedschaften beträgt einmalig 15 €. Die Aufnahmegebühr erheben wir für den Aufwand für die Eingliederung in unsere Systeme. Für Kurzzeit- und Förder-Mitgliedschaften wird keine gesonderte Aufnahmegebühr erhoben.

Bearbeitungsgebühren
Im Falle einer gescheiterten SEPA-Lastschriftmandat erheben wir für zusätzlichen Aufwand und Rückbuchungskosten eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 €.

2.3 Vereinsarbeit kann vergütet werden

Aktiv-Mitglieder haben die Möglichkeit bis zu 5 Stunden an Vereinsarbeit anzusammeln, welche in ein Kontingent umgerechnet werden können. Dieses Kontingent erlaubt die Möglichkeit der Verrechnung von Nutzungs- oder Leihgebühren. Für eine Stunde Vereinsarbeit werden dem Mitglied 10 € angerechnet. Das maximale Jahreskontingent beträgt 50 €. das Kontingent verfällt nicht, solange der Status der Aktiv-Mitgliedschaft besteht, und kann auf das Kontingent des Folgejahres entsprechend aufaddiert werden. Für die Sammlung der Stunden wird ein Stundennachweis pro Mitglied durch den Vereinsvorstand geführt, welcher im 15-Minuten Takt geführt wird. Die geleisteten Zeiten sind dem Vorstand eigenständig mitzuteilen. Die Kontingente werden in Form von Gutscheinen ausgestellt (nur verwendbar mit einer laufenden Aktiv-Mitgliedschaft).

2.4 Nutzungsgebühren

Besonders kostenintensive Geräte bzw. Werkstattbereiche sind leider nicht durch den monatlichen Mitgliedsbeitrag abgedeckt, da uns deren Wartungskosten (z.B. Reparatur oder regulärer Austausch durch Verschleiß) sonst auffressen würden. Grundsätzlich erheben wir deshalb für besonders kostenintensive Technik, sowie für bestimmte Verbrauchsmaterialien (z.B. Plattenmaterial, 3D Drucker Filament) Unkostenbeiträge, damit wir uns als Verein weiterhin auch neue Technik zulegen können.

Wo/wie wird abgerechnet?

Für welche Dinge fallen denn Nutzungsgebühren an?

Siehe Farringdon Portal

Hinweise

  • Bestimmte Maschinen und Werkzeuge sind aus vielfältigen Gründen nur nach erfolgreich absolvieren Führerscheinkurs bzw. mit Nachweis der Bediensicherheit verwendbar
  • Die Erlaubnis der Nutzung erfolgt unter Absprache und Einweisung oder Maschinenlehrgang durch eine geschulte Person
  • die Verwendung von mitgebrachten Verbrauchsmaterialien ist vorher abzustimmen, um etwaige Probleme auszuschließen (z.B. inkompatibles 3D-Drucker Filament, ungeeignete Fräsmaterialien, etc.).

Preise für Nicht-Mitglieder, gewerbliche/profitorientierte Nutzung oder das “machen lassen”

Unser ganzer Fokus ist das Prinzip: Hilfe zur Selbsthilfe – die Befähigung, eine komplexe Maschine eigenverantwortlich, sinnvoll und zweckgemäß zu nutzen.

Wir zeigen sehr gern im Rahmen des Möglichen, wie die Technik funktioniert und was damit geht. Zur offenen Werkstatt und zu diversen anderen Veranstaltungen bist Du stets herzlich willkommen. Schau dich bei uns um und lerne uns und unsere technische Vielfalt kennen. Im Rahmen unserer allgemeinen Öffnungszeiten kannst Du gern auch verschiedene Dinge zusammen mit unseren Mitgliedern bei uns ausprobieren bzw. nutzen. Dabei gelten entsprechend für Nicht-Mitglieder andere Nutzungsgebühren, als für Aktiv-Mitglieder bzw. Kurzzeit-Mitglieder.

Wenn du alleine Hand anlegen willst, musst Du aus Haftungsgründen unsere Nutzungsordnung akzeptieren und eine Kurzzeit-Mitgliedschaft oder eine Aktiv-Mitgliedschaft abschließen. Bei komplexeren Maschinen wie unserer CNC-Fräse oder unseren 3D-Druckern ist zudem vorher eine intensive Einweisung notwendig, die im Rahmen der offenen Werkstatt leider nicht erfolgen kann.

Wir arbeiten für den Verein und sind nicht deine Dienstleister. Keineswegs sind wir die Produzenten deiner Idee. Sofern Du z.B. lediglich etwas 3D-Gedrucktes oder Gefrästes brauchst, aber kein Interesse am Vereinsleben oder dem Selbermachen hast, dann empfehlen wir die lokal ansässige Fertigungbranche oder Internetdienstleister, welche sich für dein Anliegen entsprechend Zeit nehmen und angemessene Preise dafür verlangen.

2.5 Leihgebühren

Der Verein verleiht verschiedenes Equipment, welches in Stoßzeiten nicht benötigt wird, an Mitglieder und Nicht-Mitglieder. Dabei gelten die folgenden Gebühren. Zusätzlich wird eine Kaution erhoben. Die Regelung für die Kaution:

  • Kategorie 1 – Kleinwerkzeuge:
    • 5 € Kaution pro Objekt
    • maximal 5 Objekte gleichzeitig ausleihbar
  • Kategorie 2 – Elektrische Handwerkzeuge und Maschinen:
    • 50 € Kaution pro Objekt
    • nur ein einzelnes Objekt ausleihbar
  • Kategorie 3 – Veranstaltungstechnik und Sonstiges:
    • 50 € Kaution pro Objekt
    • maximal 5 Objekte gleichzeitig ausleihbar

Hinweise

  • Leihdauer für sämtliche Leihgaben maximal 7 Tage
  • Bei Überziehung fallen Gebühren solange weiter an, bis Rückgabe erfolgt ist
  • Verbrauchsmaterialien (z.B. Schleifscheiben, Filament) müssen wieder aufgefüllt, oder gesondert bezogen werden
  • Weiterverleih von verliehenen Dingen an Dritte ist ausgeschlossen
  • Übersicht der verliehenen Sachen siehe Leihkalender
  • Für gemeinnützige Organisationen auf dem Sonnenberg: Wir verleihen gern unsere Veranstaltungstechnik (Kategorie 3) gebührenfrei an gemeinnützige Organisationen auf dem Sonnenberg (es fällt nur Kaution an). Schickt uns dazu bitte eine Email mit kurzer Beschreibung der geplanten Festivität (Anlass, Datum, Organisator).

Für welche Dinge fallen denn Leihgebühren an?

Eine Übersicht über die verschiedenen Leihobjekte (z.B. Zelte, Bänke, Gasgrill, …) und das Ausleihen sind über das Farringdon-Portal möglich. Alternativ kann auch das Papierformular verwendet werden.

2.6 Kursgebühren und Eintrittspreise für besondere Veranstaltungen

Einen Teil der Ausgaben wollen wir auch mit Kursgebühren decken. In diesem Fall nimmt der Kursleiter Beiträge ein und übergibt dem Fablab einen vereinbarten Nutzungsanteil. Stattfindende Kurse findest du in unserer Veranstaltungsübersicht.

2.7 Lagergebühren und Schließfächer

Aktuell erhebt der Verein keine gesonderten Gebühren für Lagerplatz oder Schließfächer, da dieser sowieso stark limitiert ist.

Downloads