Ein einzelnes Element ist fertig

Projekt Schaufenstergestaltung

Der Anfang

Seitens der Fachpraxis für Ergotherapie & Logopädie Jaqueline Kroll, kam die Idee eine #Schaufensterdekoration mit winterlichen Motiven zu gestalten. Die erste Idee war, diese Motive mit der Schere auszuschneiten, dann zu laminieren und das aufzustellen. Aus dieser Idee machte ich, nach Rücksprache, ein Projekt für das FabLab Chemnitz. Das winterliche Motiv erhielt ich von der Fachpraxis für Ergotherapie & Logopädie.

Bildbearbeitung: von analog nach digital, von Rastergrafik zur Vektorgrafik

Das #Motiv war eine Skizze auf Papier, welche zunächst so aufbereitet werden musste, um dieses lasern zu können. Als erstes wurde das Bild hochauflösend eingescannt (600 DPI) und Flecken und überflüssige Granulierungen und Markierungen mit der kostenfreien Software #PhotoScape entfernt. Außerdem wurden einige Lücken geschlossen, um nach dem Lasern möglichst wenig Nacharbeitungsaufwand zu haben, denn nur geschlossene Kurvenzüge können auch aus einer Rohplatte gelöst werden. Nach der groben Aufbereitung wurde das Bild mit #InkScape revektorisiert und nochmals nacharbeitet. Dabei wurden einige Kanten geglättet und gerade gerückt, sowie das Höhenniveau links- und rechtsseitig angeglichen. Das Ergebnis ist eine PDF-Datei, die via Adobe PDF Reader direkt in den #Dashboard-Treiber des Epilog Lasers eingespeist werden kann.

Ausschnitt des Scan-Ergebnisses
Ausschnitt des Scan-Ergebnisses

Revektorisierte und bearbeitete Vektordatei
Revektorisierte und bearbeitete Vektordatei

Laserfertige PDF
Laserfertige PDF

Nun wird’s holzig

Nach der aufwendigen Umwandlung in eine #Vector-Datei wurde dieses Motiv mit unserem #Zing Laser von #Epilog weiterbearbeitet. Dafür wurde Meranti-Sperrholz in 5 mm dicker Ausführung verwendet. Hierbei mussten zunächst passende Segmente auf der #Tischkreissäge gesägt werden, denn der Laser fasst maximal 610 x 305 mm große Platten. Die Motivgröße beträgt 58 cmm in der Breite und 21 cm in der Höhe. Entsprechend wurden die Platten auf ca. 60 x 25 cm geschnitten, um noch einen Puffer zu haben, jedoch möglichst wenig Grundmaterial zu vergeuden.

Nach- und Weiterbearbeitung

Es wurden insgesamt zwölf Stück dieses Motivs benötigt. Es sollten sechs einzelne Teile, jeweils zwei Motive hintereinander (Stereo Effekt), gefertigt werden. Eine Beleuchtung war auch gefordert. Als Farbe der fertigen Deko war weiß gewünscht. Nach dem #Lasern begann die Herstellung des Fußes und parallel dazu das Vorstreichen – auf Grund der vielen Ecken und Winkel des Motivs eine zeitaufwendige Arbeit. Bedingt durch den #Laser sind die Schneidkanten sehr dunkel und die Farbe musste in mehreren Schichten aufgetragen werden, um jene Schnittkanten optisch auszubessern. Nach dem Grundanstrich erfolgte die #Lackierung.

Mit Grundanstrich
Mit Grundanstrich

Ein Zwischenüberblick
Ein Zwischenüberblick

Ohne Lack geht nix!
Ohne Lack geht nix!

Vorbereiten der LED-Streifen
Vorbereiten der LED-Streifen

Die Elektrik
Die Elektrik

Es werde Licht!

Die Beleuchtung befindet sich zwischen den beiden Motiven. Aus drei Metern #LED-Band erfolgte der Zuschnitt für jedes Element. Jedes Element kann einzeln oder auch nebeneinander aufgestellt werden. Über einen Hohlstecker auf der einen Seite und einer DC Buchse auf der anderen Seite ist eine Verbindung der einzelnen Elemente untereinander problemlos möglich. Die #Hohlbuchse wurde in einem Gehäuse, welches mit einem 3D Drucker hergestellt wurde, untergebracht. Die Motive sind als eine Einheit miteinander verschraubt und diese wiederrum ist dem Fuß verschraubt.

Das Ergebnis und Übersicht über die Kosten

Das Projekt wurde der Fachpraxis für Ergotherapie & Logopädie Jacqueline Groll am 22.12.2017 übergeben.

Die Kosten und Materialaufstellung ist wie folgt dokumentiert:

Die Kosten für das Lasern betrugen 225,00 €
Die Kosten für das weitere Zubehör:

  • 10 Stück 8mm 2Pin LED PCB 3528 Schnellverbinder Adapter Stecker 4,99 €
  • 10 Stück Hohlstecker, 2,1 x 5,5 mm, flach mit Knickschutz 3,88 €
  • 10 Stück DC-Buchse DCE6A 2,72 €
  • 3 Stück Glattkantbrett Fichte
  • 10 Stück Abdeckleiste FI/KI 21,30 €
  • 1 Stück Netzteil salcar 14,99 €
  • 3 m Osram LED Band Power Flex 9,00 €

Gesamt: 56,88 €

Damit ergibt sich ein Gesamtpreis von 281,88 €, pro Element 46,98 €. Dabei wurde keine Arbeitszeit berechnet.

Werkstatt/Projekte

Das FabLab Chemnitz umfasst eine alte Industriehalle mit ca. 220 qm. Aufgeteilt sind diese Räume/Orte in folgende benannte Bereiche:

  1. Hauptraum (vorderer Bereich)
  2. Bartresen/Küche
  3. Hochlager
  4. Laserbereich (aktuell leider kein Laser vorhanden 🙁 !)
  5. Löt- und Elektronikecke
  6. 3D-Druck- und Plotterzone
  7. Büro
  8. Lager
  9. Metallwerkstatt
  10. Holzwerkstatt
  11. Rampenvorraum (hinterer Bereich)
  12. Projektbereich
  13. Außenbereich
  14. Rampenbereich
  15. Haupthaus (Toiletten)

Eine Raumübersicht für eingeloggte Mitglieder ist hier zu finden. Weitere Details zu den Bereichen sind unter den unterliegenden Seiten zu finden.

 

Projekte und Maschinenvorstellungen

Wir leben immer mit Projekten. Und je mehr Mitglieder wir haben, desto mehr Projekte entstehen. Bei uns wird fleißig erprobt und gebastelt. Abgeschlossene Projekte sind teilweise dem Inventar des Vereins angehörig. Diese findet Ihr allgemein hier. Besondere, bzw. nicht in die Werkstatt als Werkzeug oder Maschine einordenbare Projekte findet Ihr hier. Außerdem haben wir das eine oder andere Projekt auch hier auf der Website veröffentlicht.

 

Weitere Details siehe Farringdon-Plattform

Warum heißt das eigentlich Farringdon-Plattform?

“Farringdon” ist eine Endstation der ältesten U-Bahn-Linie der Welt und liegt im Herzen des Stadtzentrums von London. U-Bahnen bringen eine große Vernetzung (linkage & traffic) in die City und den Speckgürtel der Stadt, und vereinfachen das tägliche Leben enorm. Und wo ein Ende ist, ist auch ein Anfang (oder anders herum), wie man so schön sagt.
Mit diesen Grundgedanken der Vereinfachung und Zentralisierung war der Startschuss für den Beginn der Schöpfung einer neuen Plattform (eine U-Bahn Station ist ja auch eine Plattform!) aus dem Herzens des Vereins heraus, die sich weit ausbreiten kann und viel aufnehmen kann – die Farringdon Projektplattform. Das System gibt Impulse in alle Richtungen und verflechtet sich wie ein großes Netz über unser Vereinsorgan. So verlinkt es das Mitglieder-Netzwerk, unsere Projekte, Maschinen, Geräte und Werkzeuge, Softwares, Handbücher und vieles mehr miteinander – all diese Dinge sind sozusagen die Passagiere, die über unsere Plattform steigen. Damit unsere Plattform auch betrieben werden kann, können Mitglieder Tickets für Kurse kaufen, Nutzungsgebühren abrechnen, sich Dinge leihen und vergleichen. Somit ist also der Bezug zu einem realen Bahnhof garnicht mal so abwägig. Grund genug, sich einem Stück Historie zu bedienen und an einen Ort mit Schlüsselposition zu erinnern.

 

Ein paar unsortierte Schlagworte (#Hashtags), die unsere Werkstatt charakterisieren:

#Holzwerkstatt #Metallwerkstatt #Plastikwerkstatt #Löten #Drechseln #Drehen #Fräsen #Lasern #Gravieren #Drucken #Dreidimensional #CAD #Modellierung #Software #Slicer #CAx #AdditiveFertigung #AdditiveManufacturing #Printing #Soldering #metal #wood #plastic #Tassenpresse #Sublimationsdruck #Plotter #plotting #Buttons #Oberfräse #Dremel #Schleifmaschine #Schwingschleifer #Bandschleifer #Bohrmaschine #Akkuschrauber #Bits #Schraubendreher #Zangen #Crimpzangen #Maulschlüssel #Sechskantschlüssel #Messschieber #CNC #Maschinen #Werkzeuge #Werkstattwagen #Lehren #Halbzeuge #cutting #tooling #Stichsäge #Kappsäge #Kreissäge #Gasbrenner