Hangprinter

Was hängt da von der Decke? ... ein Hangprinter natürlich!

Am Wochenende vom 11./12.07. war es endlich soweit! Nach langer, anstrengender Zeit des Austüftelns steht und druckt er nun endlich im Herzen des Chemnitzer Schauplatzes “MaschinenBoom.”

Anlässlich zur 4. Sächsischen Landesausstellung und zum Jubliäum 500 Jahre sächsischer Industriekultur begaben wir uns zusammen mit dem Industriemuseum auf eine ungewisse Reise. Unsere Hangprinter-Umsetzung mit dem Name Trikarus begeistert Klein und Groß und zeigt, wie man 3D-Druck ganz anders machen kann. Die Maschine stellt einen Baustein der Thematik digitaler Fertigung und Industrie 4.0 dar. Im Rahmen der Öffnungszeiten des Industriemuseums kann er von allen Seiten beäugt werden. Wir sind glücklich, dass wir die quelloffene Idee von Torbjørn Ludvigsen einem breiten Publikum zeigen können und hoffen, dass wir die Community damit bereichern können.

Als Non-Profits arbeiten wir an der umfassenden Dokumentation der Maschine, denn das zusammengesammelte Wissen wollen wir weitergeben und zur additiven Fertigung und Do It Yourself / Together motivieren. Die Dokumentationsseite zum Projekt findet sich hier: https://wiki.fablabchemnitz.de/display/TH.